Da habe ich wohl ein wenig gepennt. Bisher fühlte ich mich von diesen schönen Buchstaben nicht angesprochen, obwohl sich dahinter die Datenschutz-Grundverordnung verbirgt, die offensichtlich auch bei privaten Blogs umgesetzt werden muss. Keine Ahnung wie. Offenbar müssen die Facebook-Twitter-Social-Media-Buttons weg. Und man braucht eine SSL-Verschlüsselung. Whatever. Vielleicht ist das der Anstoß für das, was ich sowieso vor hatte: Alle meine Blogs auf eine Plattform zu bringen und mit eigener Domain als Zahldomains bei einem Betreiber laufen zu lassen. Dann würde ich sehen, dass mir jemand das Ganze professionell umsetzt und ich nicht wochenlang herumfummeln muss. Das bedeutet aber auch den Verlust einer gewachsenen WordPress-Community, in der man sich gegenseitig problemlos folgen und v.a. verfolgen kann. Wenn ich wieder ein paar graue Zellen dafür frei habe, werde ich mich mal damit auseinandersetzen (müssen). Und das offensichtlich sehr bald….

Advertisements